Skip to main content

Capital Region

Baltimore

Baltimore

Baltimore selbst hat nur etwas mehr als 600.000 Einwohner. Zählt man aber die Vororte dazu, sind es plötzlich über 2 Millionen. Baltimore wird auch die „City […]



Die Capital Region ist unumstritten das Machtzentrum der USA. Obwohl eigentlich eher zu den Middle Atlantic Staaten zugehörig formen Maryland, Virginia und das District of Columbia eine besondere Zone: hier treffen sich die Volksvertreter, hier residiert der Präsident der vereinigten Staaten von Amerika im Weißen Haus, hier werden alle für die USA relevanten Entscheidungen getroffen.

Die Capital Region liegt mitten in der Metropolregion BosWash, die sich ähnlich wie das Ruhrgebiet in Deutschland von Boston bis nach Washington zieht. Sie steckt voller Gegensätze und Extreme: einerseits gibt es hier kleine, idyllische Fischerdörfer, andererseits eine ganze Ansammlung von Großstädten. Nationalparks und State Parks stehen unzähligen Shopping Malls und Boutiquen gegenüber und wer sich im Urlaub oder in der Freizeit nicht zwischen Skifahren und Golf spielen entscheiden kann, macht einfach beides.

Die Capital Region beeindruckt, nicht nur durch ihre politische Bedeutung. Viel Unerwartetes überrascht die Besucher. Zum Beispiel die Verwandlung kleiner, verschlafener Küstenorte in eine einzige vibrierende Partyhochburg während des jährlichen Spring Break. Oder wussten Sie schon, dass die Region mit über 120 Weinbergen zu den besten Weinanbaugebieten der USA gehört? Wer sich mal so richtig aristokratisch fühlen will, kann eines der vielen hochkarätigen Gestüte besuchen, reiten, auf die Jagd gehen oder Tontauben schießen. Und dass es in der Capital Region zuweilen auch heiß hergeht glaubt man spätestens nach einem Besuch der heißen Quellen in der Gegend um Bath, Virginia.