Skip to main content

Hotels im Osten der USA

Ein Urlaub in den USA wird noch ewig in Erinnerung bleiben. Es gibt nur wenige Reiseziele weltweit, die eine derartige Faszination auslösen. Die Ostküste ist mit den traumhaften Metropolen New York, New Jersey, Boston und Washington D.C. die beliebteste Seite des abwechslungsreichen Landes. Hier sind zudem zahllose Hotels zu finden, die einen traumhaften Aufenthalt möglich machen.




Boston stellt eine wunderschöne Metropole im Nordosten der USA dar, das Hotel „Royal Sonesta“ ist direkt am Charles River gelegen. In die Innenstadt sind es nur zwei Kilometer, eine U-Bahn-Station befindet sich jedoch in unmittelbarer Nähe. Die insgesamt 400 Apartments sind auf zehn Etagen verteilt. Die fast 25 Quadratmeter großen Zimmer sind komfortabel und äußerst geschmackvoll ausgestattet. In den beiden Restaurants des Hauses werden die Gäste kulinarisch verwöhnt, daneben kann man einen bezaubernden Blick auf den Charles River genießen. Für erholsame Stunden ist gesorgt, ein geräumiger Spa-Bereich sorgt für Entspannung pur, im angrenzenden Hallenbad bekommt man ein Panorama der ganz besonderen Art geboten, wenn man die Skyline Bostons im Blick hat. Selbst Aktivurlauber kommen im „Royal Sonesta“ auf ihre Kosten, das Fitnesscenter hat nahezu rund um die Uhr geöffnet.

Nicht minder aufregend gestaltet sich ein Aufenthalt in New York, der „Big Apple“ erwartet seine Gäste mit all seinen Sehenswürdigkeiten. Wenn man ein Apartment im legendären „Crowne Plaza“ am Times Square bucht, befindet man sich quasi im Herzen der Metropole. Die Top-Highlights sind in nur wenigen Minuten erreichbar. Besucher nächtigen in einem noblen Ambiente, ein Flachbildfernseher, Internetanschluss sowie eine Klimaanlage sind selbstverständlich inklusive. Kulinarisches bekommt man im hoteleigenen Restaurant geboten, daneben lässt man den Abend bei einem Drink an der Bar ausklingen. Ein Fitnesscenter sorgt bei Bedarf für den sportlichen Ausgleich, Entspannung findet man hingegen in der Saunalandschaft des „Crowne Plaza“. Parkplätze und ein persönlicher Safe für Wertsachen stehen den Besuchern des Hotels gegen eine geringe Gebühr zur Verfügung.

Hotels im Osten der USA

Hotels im Osten der USA ©iStockphoto/KentWeakley

New Jersey ist mit zahllosen Parkanlagen ein eher ruhiger Gegenpol zur Weltstadt New York City. Das Hotel „Hyatt Regency“ ist direkt am Hudson River gelegen, von hier aus ist selbst Manhattan in nur wenigen Minuten erreichbar, außerdem genießt man einen fantastischen Blick auf die City und die Freiheitsstatue. Das Fitnessstudio und die Wellnessanlagen sind äußerst modern ausgestattet. Die insgesamt 350 Zimmer, die sich auf neun Etagen verteilen, lassen wahrlich keine Wünsche offen. Hotelgäste profitieren von einem riesigen Bett, einem Flachbildschirm, Internetzugang sowie einem Minikühlschrank. Klimaanlage und Safe sind im Preis inbegriffen. Für Ausflüge stehen die Mietwagen des Hotels zur Verfügung, außerdem findet man Zug- und Busverbindungen direkt vor der Haustür.

Man sollte die USA nicht verlassen, ohne den Regierungssitz Washington D.C. gesehen zu haben. Viele Touristen besuchen das Hotel „Renaissance Mayflower“ in der Innenstadt, um die Highlights der Metropole in unmittelbarer Nähe zu haben. Hier finden zahlreiche Gäste in insgesamt 583 Räumlichkeiten Platz, diese fallen durch ihre luxuriöse Ausstattung besonders auf. Besucher des Hauses haben direkten Zugang zum geräumigen Spa-Bereich, um sich nach Belieben zu entspannen. Das Fitnesscenter sorgt hingegen für Abwechslung und wird vorwiegend von sportbegeisterten Besuchern genutzt. Im hoteleigenen Restaurant kümmern sich die Küchenchefs um die kulinarischen Belange ihrer Gäste, den Abend sollte man hingegen an der Bar ausklingen lassen.

Top Artikel in Osten USA Allgemein